Veranstaltungskalender

Historische Schlossweihnacht Gründerzeitalter wird lebendig Historische Schlossweihnacht zu Voigtsberg lädt am Vierten Advent zur besonderen Erlebnis-Zeitreise ein

Termin
Veranstaltungsort
Schloß Voigtsberg
Beschreibung

Der vierte Advent auf Schloß Voigtsberg steht – nach der pandemiebedingten Pause - erneut ganz im Zeichen der „Historischen Schlossweihnacht“. Dabei können die Gäste hier das Weihnachtsfest erleben, wie es zur Gründerzeit gewesen sein könnte - ein Abenteuer für die ganze Familie. Den Besucher erwartet hier kein Weihnachtsmarkt im herkömmlichen Sinne, vielmehr steht die Besinnlichkeit und Festlichkeit der Feiertage im Vordergrund. Kernelement dieses weihnachtlichen Erlebens ist das Christfest zur Gründerzeit im ausgehenden 19. Jahrhundert. Die Zeit der 1880er und 1890er Jahre war dabei geprägt von der Industrialisierung, dem Kaiserreich und erstarkendem Bürgertum. Genau diese Zeit können die Gäste der altehrwürdigen Burganlage dann in der Schlossweihnacht nachempfinden. Neben obligatorischem Handwerk wie Geigenmacherei oder Schmiedekunst, Bürstenmachern und Ledergerberei darf dabei auch das Barbier-Studio oder die Lebküchnerei nicht fehlen. Das Antiquariat oder auch der Spielzeugladen mit historischem Blechspielzeug runden das Erlebnis ab. Details wie etwa eine eigene Zeitung in Anlehnung des Stils der 1890er Jahre, Duelle auf Revolver, der Kinetoscope, ein historischer Filmbetrachter, oder das „Zündholzmädchen“ gehören ebenso zum weihnachtlichen Erleben wie das faszinierende Puppentheater der „Holzoper Frankenberg“ oder die Vorführungen der Tesla-Spule. Zudem sorgt der liebliche Weihnachtsengel – der stilecht zusammen mit dem Knecht Ruprecht Nüsse und Äpfel an die Steppkes verteilt – erneut für leuchtende Augen. Und auch kulinarisch wird die Zeitreise für die Gäste fortgesetzt: ob mit der „Brixtaler Bauernsuppe“, dem Pferdefleisch der Roßschlächterei Hammerbrücke oder Fruchtweinen aus der Manufaktur. Und „die kleine Werkstatt“, in dem die Besucher ihre eigene historische Ansichtskarte kolorieren und in der Schmuckwerkstatt selbst kreativ werden können, ist sowieso einen Blick wert.

Die Schlossweihnacht am 17. und 18. Dezember ist täglich ab 11:00 Uhr geöffnet, der Eintritt beträgt 2,00 Euro; Steppkes unter vier preussische "Fuß" Körperhöhe dürfen die Schlosswache ungehindert passieren. Zusätzlich haben die Museen Schloß Voigtsberg an den beiden Tagen jeweils bis 18:00 Uhr geöffnet und bieten so die Möglichkeit, die bereits laufende Winterausstellung „Quartett - vier Karten für ein Halleluja“ gleich mit der ganzen Familie zu besuchen.

 

Angaben zum Preis
Eintritt 2,00 Euro, Steppkes unter vier preussische "Fuß" Körperhöhe dürfen die Schlosswache ungehindert passieren

Zurück zur Listenansicht